Angebotsbausteine zur Berufs-/Studienberatung

0. Informationsgespräch für Schüler und Eltern zum gegenseitigen Kennenlernen
    und zur Festlegung des benötigten Beratungsumfanges
    Kostenfrei

1. Berufszieldefinition und Ableiten von Bildungswegen (Berufsberatung)
    incl. der Vermittlung von Kenntnissen und wesentlichen Informationsquellen
    zum Finden passender Ausbildungsangebote / Studienplätze
    Pauschal: 400,-€ *

2. Suche nach konkreten Ausbildungsplätzen, Studienangeboten,  Hochschulen
    und anderen Bildungsträgern durch Perspektive2030
   
Auf Stundenbasis: 80,-€/h*

3. Bewerbungsvorbereitung incl. Gesprächstraining / Assessmentcenter (AC)
    Pauschal 120,-€ *(ohne AC)
    Pauschal 200,-€* (incl.AC)

4. Beratung auf Stundenbasis – individuell auf die Bedürfnisse zugeschnittenes
    Beratungsangebot
    Auf Stundenbasis: 80,-€/h*

    * alle Angebote zzgl. 19% gesetzl. MWSt.

 

Für Schüler , die kurz vor dem Schulabschluss stehen

Für Schulabgänger, die noch nicht wissen, wie es nach der Schule weiter gehen soll,  ist der Baustein 1 als Minimalangebot gedacht. Dabei werden auch Empfehlungen für ein eventuelles Überbrückungsjahr gegeben.

Für diejenigen, die sofort nach der Schule ein Studium anschließen wollen, kann es sehr sinnvoll sein, Baustein 3 anzuschließen, um qualitativ hochwertige Bewerbungen zu schreiben und die Bewerbungsfristen einhalten zu können.

Schüler, die wissen, was sie wollen aber nicht wissen, wie sie sich bewerben bzw. wo entsprechende Angebote zu finden sind, kann eine Kombination aus Baustein 3 und Baustein 4 sinnvoll sein.

Nach einem kostenlosen Informationsgespräch unterbreiten wir gern ein individuelles Angebot.

 

Für Interessenten während der Schulzeit 

Um die Auswahl aus der Vielzahl von Angeboten an Praktika sowie die Auswahl der Fächer für die Oberstufe des Gymnasiums richtig gestalten zu können, ist eine frühzeitige Beschäftigung mit dem Berufswunsch unerlässlich.

Zu empfehlen ist der Beratungsbaustein 1, der - nach dem kostenlosen Informationsgespräch - auf die individuellen Bedürfnisse des Jugendlichen zugeschnitten wird. Der „Bewerbungsbaustein“ 3 kann sich bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt anschließen.

 

Für Ausbildungs-/Studienabbrecher

Um herauszufinden, warum der erste Anlauf gescheitert ist, ist es sinnvoll, Baustein 1 komplett zu durchlaufen. Dabei werden die Ursachen für den Ausbildungsabbruch ergründet und in die weitere Entscheidungsfindung einbezogen.

Wer das nicht möchte, dem empfehlen wir eine individuell auf die Bedürfnisse zugeschnittene Beratung gemäß Baustein 4.